lenti.hu / Touristik / Therme Lenti
 
StartseiteStadt LentiTouristikTherme LentiUnterkunfteRestaurants, Caf√©Sehensw√ľrdigkeitenTouristische Informationen
 
More wallpapers...
 
 
 

Therme Lenti und St. Georg Energiepark

Erlebnis, wellness

Das Thermalbad in Lenti mit seinen 5 Außenbecken, 3 Hallenbädern (Heil-, Schwimm-, Kinder- und Erlebnisbecken) und einem halb überdachten Hydro-Massage-Erlebnisbad sowie mit einer Grünfläche von 8 ha erwartet diejenigen, die sich erholen und laben möchten.

Das größte Becken der Therme hat 1340m2 Wasserfläche, wo Wildwasserstrom, Stehmassage, Liegemassage, Nackendusche und eine 74m lange so genannte Anakondarutsche bieten unvergessliche Erlebnisse bieten.

40 000 Jahre alte Heilkraft

Der 2500 m2 große überdachte Bad freut sich auf Ihr Kommen neben den Schwimm-, Heil- und Wellnessbecken, bzw. Saunen und Dampfkabine auch mit einer Heilabteilung.
Das Wasser des Bades Lenti ist ein europaweit bekanntes, 40 000 Jahre altes Heilwasser mit Natrium-Hydrogenkarbonatgehalt, das zur Heilung von Problemen der Bewegungsorgane und des Rückgrates

(Nacken, Rücken, Taille), von Lumbago- und Gelenkproblemen (Schulter, Ellbogen, Hand, Hüfte, Knie, Knöchel), von Entzündungs- und Aufbrauchskrankheiten geeignet ist.

Zusammen mit dem Heilwasser können auch kurenartig angewendete Behandlungen in Anspruch genommen werden, zu denen eine vorherige ärztliche Untersuchung benötigt wird.

Der Energiepark St. Georg

Der Energiepark St. Georg auf dem Gebiet des Bades macht das Thermalbad Lenti in ganz Europa eigenartig, weil er an der Schnittstelle derartigen wohl tuenden Energielinien liegt, wo sich die Gäste dank der gemeinsamen Auswirkung des Heilwassers und dieses Ortes mit besonderer Energetik effektiver ausruhen und erholen können.

Diese Art der Erdstrahlungen – die so genannten St.-Georg-Linien – wurden in den Kulturen des Ostens Drachenströme genannt. In den alten Zeiten und Kulturen wurden derartige Züge, „Nervenbahnen“ der Erde für heilig gehalten. An den Schnittstellen solcher Linien wurden kultische, sakrale Bauten erhoben wie zum Beispiel Stonehenge, Lourdes, Fatima, Machu Pichu, die ägyptischen Pyramiden und die Kirchen der Arpadenzeit.

Auf dem Gebiet des Heilbades Lenti wurden 2002 Erdstrahlungen entdeckt, die hier über mehrere Schnittstellen verfügen und Bestandteile des Energetiknetzes der Erde bilden.
Nach Naturheilpraktikern, die in der Bioenergetik bewandert sind, gelten alle Krankheiten als Folge von Mangel an Energie. Dieser Zustand mit Energiemangel wird durch die Strahlungen auf dem Gebiet des Energieparks wiederhergestell.

Sie wirken auf den ganzen Körper aus und harmonisieren die Energieströmung. Sie sind bei den grundlegenden Funktionen behilflich, sie setzen selbstheilende Prozesse in Gang, die das körperliche und seelische Gleichgewicht wiederherstellen.

Es lohnt sich, im Energiepark St. Georg gelegentlich jeweils ein-zwei Stunden zu verbringen. Der bepflasterte Teil des Parkes zeigt die Richtung der St.-Georg-Linien, die „Pfähle“ bezeichnen demgegenüber die Schnittstellen dieser Linien, wo die Erdstrahlung am intensivsten ist.

Es ist empfehlenswert, an diesen Stellen jeweils 20-30 Minuten zu verbringen. Diese Zeit kann mit Erholung, kleinerem Spaziergang oder Bewegung kombiniert werden.

www.lentifurdo.hu

√Ėsszes l√°togat√≥ sz√°ma: 786165
Jelenleg 43 látogató tartózkodik az oldalon.
  Ezt az oldalt 67016 alkalommal jelen√≠tett√©k meg,
ebbŇĎl az egyedi let√∂lt√©s 48804 db.
  Impresszum Oldalt√©rk√©p Adatv√©delem SzerzŇĎi jogok Felhaszn√°l√°si felt√©telek Hirdet√©si √°rak